Dienstag, 13. Januar 2015

[Rezension] Der Klang der Hoffnung von Suzy Zail

Wenn die Musik und dein Herz dich auch in den schwersten Zeiten leiten~

Bücher über den 2. Weltkrieg und die Judenverfolgung gibt es viele, doch die heutige Buchvorstellung stimmt emotional ruhigere Töne an.

  Der Klang der Hoffnung von 
Suzy Zail
Hardcover 
  288 Seiten
Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
Preis € (D): 16,99
ISBN: 978-3570159903
oder bei Amazon bestellen



Was passiert, wenn du von einen Tag auf den anderen plötzlich aus deinem Leben gerissen wirst und eine folgenschwere Entscheidung treffen musst, die moralisch einfach nur falsch, aber im tiefsten Herzen richtig erscheint?


Inhalt:

Hanna ist 15 Jahre alt, hat eine große Schwester, zwei liebevolle Elternteile und steht kurz davor, ins Konservatorium aufgenommen zu werden. Soweit scheint sie ein ganz normales Mädchen zu sein. Doch eine Sache wird ihr 1944 zum Verhängnis – sie ist eine Jüdin. Eines Tages wird sie samt ihrer Familie ins Gefangenenlager Birkenau gebracht und gleich zu Beginn von ihrem Vater getrennt, der sich nur noch schnell mit »Achtet aufeinander und kommt wohlbehalten wieder nach Hause.« verabschieden kann. Auch ihre Mutter verliert nach kurzer Zeit die Kraft, unter diesen harten Umständen weiterzukämpfen.
Doch dann ergibt sich für Hanna eine einmalige Chance, die ihre Freiheit bedeuten könnte. Der Kommandant von Birkenau sucht eine Pianistin, die für seine Unterhaltung sorgen soll und wer wäre besser geeignet als Hanna? Kurzerhand sticht sie ihre Konkurrentinnen aus und findet sich von nun an jeden Tag in der Villa des deutschen Mannes ein, der sie alle im Lager gefangen hält und für die Situation ihrer Familie mitverantworlich ist. Und dann ist da noch der Karl, der junge Sohn des Kommandanten, der so ganz anders als sein Vater zu sein scheint...

Meine Meinung:

Der Klang der Hoffnung lag Anfang Dezember ganz unverhofft in meinem Briefkasten daheim, allerdings konnte ich es wegen meines Praktikums erst Mitte Dezember in den Händen halten. Als ich das erste Mal danach im Internet gesucht hatte, war ich nicht wirklich davon angetan. Ein Buch über den 2. Weltkrieg lesen, so kurz vor der Weihnachtszeit? Und auch als ich dann die ersten Seiten gelesen hatte, überkam mich dieses beklemmende Gefühl. Doch genau das ist die Stärke des Buches: Hannas Geschichte hat mich von der ersten Seite in ihren Bann gezogen. In diesem Fall in ihren dunklen, bösen Bann. Die Beschreibung des Gefangenenlager ist sehr bildhaft und gerade in der Weihnachtszeit war das ein ziemlicher Kontrast zu all der Fröhlichkeit, die bei mir im echten Leben herrschte. Vielleicht war die Lektüre des Buches auch genau deshalb für mich so intensiv.
Die Charaktere sind dennoch größtenteils im Dunklen geblieben. Einzig und allein Hanna wurde volle Beachtung geschenkt, da sie ja auch die Protagonistin ist, die aus der Ich-Perspektive alles beschreibt.
Was ich sehr schön an der Geschichte fand, war, dass selbst in den schwersten Zeiten, die Musik einen Zufluchtsort darstellt und alles erträglicher macht. Zudem hat die Musik zwei Menschen verbunden, die auf normalem Weg sonst wohl nie zueinander gefunden hätten :)
Dennoch gibt es auch eine negative Anmerkung von mir: Das Ende war viel zu überstürzt, viele Fragen blieben unbeantwortet und ich hätte gerne noch mehr über Karl und Hannas Familie erfahren. Einfach etwas, was sie noch "realer" hätte wirken lassen. Aus dem Grund gibt es auch einen Punkt Abzug ;)

Fazit:

Der Klang der Hoffnung von Suzy Zail ist eine berührende Geschichte, die einem die Grausamkeit des 2. Weltkriegs, aber auch die kleine, aber wertvolle Hoffnung auf ein besseres Leben vor Augen führt. Sie hat mich in ihren Bann gezogen und ich habe mit Hanna mitgezittert. Eine klare Empfehlung für Leser ab 12 Jahren.

Bewertung:

 
4 von 5 Meows!

1 Kommentar:

  1. Huhu! :)

    Der Klang der Hoffnung steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste! Der Klappentext klingt wirklich vielversprechend und das Cover ist auch sehr schön. Dass dir das Buch so gut gefallen hat, bestätigt mir nur, dass es möglichst bald einziehen muss. ;) Vielen Dank für die schöne Buchvorstellung!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen