Montag, 19. Januar 2015

[Rezension] Häkelenten tanzen nicht von Jennifer Wolf & Alexandra Fuchs

Wenn Tanzen deine Sprache wär...
 – oder auch: wie mein erster Chat-Roman ein absoluter Glücksgriff war

  Häkelenten tanzen nicht von 
Alexandra Fuchs & Jennifer Wolf
Kindle ebook 
  251 Seiten
Verlag: Carlsen Impress
Sprache: Deutsch
Preis € (D): 3,99
ISBN: 978-3-646-60089-6
oder bei Carlsen bestellen




Warum Häkelenten nicht tanzen? Hier erfahrt ihr es... vielleicht ;)

Inhalt:

Eigentlich wollte Sam Frank schreiben. Und eigentlich wollte Alice Sam nur sagen, dass sie nicht Frank ist. Doch dann kamen die Häkelenten dazwischen. Diejenigen, die auf dem Klopapier von Sams Oma saßen. Und die Silvesternacht, in der Sam nicht ganz lesbare Neujahrsgrüße verschickte. An Alice. Die zurückschrieb. Und Sam, der antwortete. Bis sie beide nicht mehr aufhören konnten… (Quelle: Klappentext, Impress)

Meine Meinung:

Das Häkelenten-Buch durfte ich als ebook im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. Es handelt sich dabei um das erst 2. Impress-Buch, was ich bisher rezensieren durfte. Aber ich werde definitiv noch mehr in Angriff nehmen, nachdem die letzten beiden einfach nur großartig gewesen sind!
Die Geschichte ist als Chatroman geschrieben. Was das ist? Nun, alle Handlungen, Dialoge und Szenenwechsel sind in Form von Chatmitschnitten beschrieben. In Zeiten von Whatsapp also eine wirklich tolle Idee, die überzeugend erfrischend daherkommt. Ich war zwar zu Anfang auch skeptisch, ob das klappen sollte – die gesamte Geschichte nur aus Chatform zu erzählen – aber die beiden Autoren haben großartige Arbeit geleistet! :) Leider kann ich nicht so viel über die Story erzählen, und auch nicht, warum Häkelenten nicht das Tanzbein schwingen, weil ich sonst zu viel vornweg nehmen würde, aber zumindest möchte ich eines sagen: Das Wieso, Weshalb, Warum wurde super umgesetzt.
Die Charaktere, allen voran Sammy und Alice, habe ich sehr ins Herz geschlossen. Mit ihren lustigen, teils aber auch dramatischen Chatkommentaren haben sie genau meinen Nerv getroffen und mich an vielen kalten Wintertagen wärmstens unterhalten. Die ab und an eingeworfenen Facebook-Kommentare von Sammys und Alices Freunden haben dann noch ihr übriges getan. Mathes, you rock! Oh und Frank... NEIN! NEIIIIN! Das kann man so nicht sagen! xD
Die langsam erblühende Sehnsucht zwischen Alice und Sam war schön zu lesen und auch wenn es ab und an etwas (zu viel) Dramatik gab, so konnte ich im gesamten Buch keine schwachen Stellen erkennen. Die Geschichte war stets unterhaltsam und hätte sich genau so irgendwo wirklich in Deutschland abspielen können.
Hach ja, ich habe die schöne Tänzerin, den liebenswürdigen Krankenpfleger, die kleine Rebellin und die chaotischen Freunde sehr schnell kennen und lieben gelernt und jetzt mag ich mich gar nicht mehr von ihnen trennen. Doch das Ende der Geschichte gibt Hoffnung auf Teil 2! *Alex anstrahl*

Fazit:

Häkelenten tanzen nicht von Jennifer Wolf und Alexandra Fuch ist eine ungewöhnliche Geschichte in Chatform, die so innovativ, dramatisch, herzlich und humorvoll war, dass ich sie gar nicht mehr weglegen will. Sams und Alices Beziehung zueinander und all die Hindernisse aber auch Glücksmomente zwischen ihnen haben mich mitleiden und -freuen lassen und am Ende hätte ich gerne selbst einen Kommentar bei WhatsApp verfasst.

18.01.2015
21:20 Uhr

Danke, dass ihr mich an eurer Geschichte habt teilnehmen lassen. Ich werde euch nie vergessen.

Bewertung:

5 von 5 Meows!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen