Sonntag, 22. März 2015

[Messebericht] Leipziger Buchmesse 2015

Hallöchen, meine Lieben :)

Es hat etwas gedauert, um genau zu sein eine Woche, aber jetzt habe ich endlich etwas Zeit diesen Bericht hier zu schreiben. Eine aufregende Buchmesse 2015 in Leipzig liegt hinter mir und inzwischen machen sich der Schlafmangel und die schmerzenden Füße nicht mehr bemerkbar. Aber ihr habt das sicherlich auch am eigenen Leib erfahren ;)

© Leipziger Buchmesse
Vorigen Freitag hieß es jedenfalls direkt nach der Arbeit: AUF NACH LEIPZIG! Knapp 1 1/2 Stunden später, gegen 20.30 Uhr, stand ich dann am Bahnhof von Leipzig und wurde prompt von meiner Übernachtungsmöglichkeit – einem sehr guten Freund – samt Freundin abgeholt :) Das hatte mich sehr gefreut, denn eigentlich war es so nicht geplant gewesen. ÜBERRASCHUNG! Kaum in meinem Zuhause der nächsten 2 Tage angekommen, bin ich ins Bett gefallen. Die Müdigkeit hat mich einfach so überfallen!

Am nächsten Morgen ging es um 7 Uhr für mich los. Aufstehen, Zurechtmachen, lecker Frühstücken mit tollen Unterhaltungen und dann das "Cosplay" überwerfen und ab in die Bahn! Direkt an meiner Haltestelle traf ich dann auch die erste Gleichgesinnte im Vocaloid-Cosplay. Sie hatte ein lila Kleid mit Petticoat an und dazu eine rosa Perücke – so wie ich. Zum Glück waren die Bahnen früh morgen noch nicht überfüllt, sonst hätte sie für Platzmangel gesorgt wegen dem Kleid :)
Mein erstes Problem am Samstag war es, das Pressezentrum zu finden. Aber nachdem ich einen der netten Männer in Warnwesten gefragt danach hatte, stand meiner Anmeldung als Bloggerin nichts mehr im Weg und so konnte ich sogar 20 Minuten vor Öffnung mit Ausweis an der Glastür zur Halle 1 stehen. Warum 20 Minuten vorher? Weil ich eine der begehrten Autogrammkarten von Takeshi Obata, dem Zeichner von Death Note, ergattern wollte. Ihr habt es entweder selber erfahren müssen oder ihr hattest das Glück es nicht zu müssen, aber um Punkt 10 Uhr stürmten gefühlte 1000 Menschen auf einmal zum Toykopopstand! Puh. Auch ich bin um mein Leben gerannt und nach einigen Minuten voller Nähe und Gequetsche konnte ich die Signierkarte in meinen Händen halten. YEEEEEES! o(*///////////*)o Ich war tatsächlich unter den Glücklichen 100 Gewinnern Überlebenden.
Leider konnte ich aber am Samstag nicht zur Signierstunde gehen, weil schon zwei andere Termine anstanden. Zum Einen ging es um 12 Uhr zum Chicken House-Bloggertreffen, bei dem der Entdecker von Harry Potter und zurgleich Gründer vom Chicken House-Verlag anwesend war: Barry Cunningham. Da ich etwas eher vor Ort gewesen bin, konnte ich mich schon imVorfeld mit ihm und dem zweiten Gast, Starautorin Sophia Bennett, unterhalten. Leider haben sie bisher noch keine Mangas gelesen, aber sie finden es sehr interessant, mit Bildern und dieser Dynamik Geschichten zu erzählen. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch, sehr offen und auch mehr als humorvoll :) Das haben sie dann auch beim Eierlauf bewiesen, der spontan *hust* Zustande kam :D Hier ein kleines Video, dass ich bei der Bloggerinnen Britt Toth (Bookpillows) gefunden habe:
(Ich bin die mit den rosa Haaren da vorne ;))


Vor dem Eierlauf gab es noch eine tolle Talkrunde mit Barry und Sophia. The Next Big Thing, so verriet Barry, wird wohl Beetle Boy (frei übersetzt: Käferjunge) werden. Merkt euch den Titel also schon mal lieber vor ;) Zum Abschluss des Treffens gab es dann noch einen unglaublich leckeren Marzipan-Erdbeer-Sahnekuchen im Chicken House-Geburtstags-Style. Yummy.
Hier noch ein paar Eindrücke:

© Chicken House Verlag

Diese beiden Bücher habe ich im Anschluss noch von Chicken House bekommen – samt Signatur von Sophie und Barry!
Danach hatte ich nur eine Stunde Zeit zum Hallen durchforsten. Halle 1, 3 & 2 habe ich am Samstag zumindest im Schnelldurchlauf geschafft. Wo ist nur die Zeit geblieben? Jedenfalls habe ich mich gegen 13:40 Uhr dann wieder im CCL eingefunden, um pünktlich beim Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen dabei zu sein. Sofort habe ich bei Die Träumerin Anschluss gefunden und eine wirklich tolle Unterhaltung geführt :D Wir sind definitiv auf einer Wellenlänge und ich kam mir wieder vor wie beim Studium. Verrückt, oder?
Plötzlich tippte mich dann jemand von hinten an und BUMM: Alexandra Fuchs, die Autorin von Häkelenten tanzen nicht, stand da! Endlich haben wir uns auch mal in Reallife gesehen :) Das war auch definitiv eine der schönsten Begegnungen der Buchmesse. (Danke auch für die tolle Keksente!!)
Zum Lesertreff hatten Lovelybooks Verlagsmitarbeiter, Blogger und auch drei Autoren eingeladen: Wiebke Lorenz, Bettina Belitz und Melanie Rabe. Bettina las sogar aus ihrem neuen Buch, Mit uns der Wind, vor und gleich danach hätte ich es am liebsten mitgenommen und gelesen. Es geht um Rock am Ring, gute Musik, viele Emotionen und die Liebe. Was wäre noch besser?
Nach dem eigentlichen Programm durften wir uns noch alle eine Goodiebag (mit 6 Büchern!!) und einen Muffin mitnehmen. Zudem konnte ich noch kurz mit der Marketingchefin von Ehapa/Egmont reden und viel Interessantes erfahren. Sie war aber auch sehr zum Knuddeln. Ich bin ein kleines Fangirl geworden, muss ich gestehen. Hach, ich war im Himmel.

Diese tollen Bücher befanden sich in meiner Tasche♥
Nach dem Treffen ging es dann zurück zu Halle1, noch ein paar Freunde treffen :) Gegen 18 Uhr hab ich mich auf den Heimweg gemacht und bin nur knapp dem brennenden Bahnhof entkommen (Feueralarm und Rauch im Citytunnel dank der nicht vorhandenen Intelligenz einiger Hooligans ~_~). Um 19.15 Uhr war ich dann aber wieder zurück in der City, denn es stand das Abendprogramm auf dem Plan:
Das Community-Fantreffen von Square Enix Deutschland!
Wie schon im letzten Jahr durften rund 26 Fans und Community-Mitglieder sich in kleiner geselliger Runde mit dem SE-Team zum Spielen und Plaudern treffen. Lena und Barbara haben sich wieder richtig viel Mühe gegeben und so wurde die Champions SportsBar beim Marriot-Hotel kurzerhand zum Zockerparadies umgewandelt, in dem man den neuesten FF-Teil auf der PS4 anspielen konnte. Bei Trunk und Festmahl habe ich viele neue Gesichter kennengelernt, aber auch bereits bekannte wiedergesehen – so auch Philipp, vom letzten Jahr. Die liebe Charlotte von Chotto Japan habe ich am nächsten Tag noch mehrmals auf der LBM herumlaufen sehen :) Checkt ihren YT-Channel ruhig mal aus, wenn ihr Lust auf ein paar interessante Interviews mit Zeichnern und Cosplayern habt! Es lohnt sich! BANANA!
Eine kleine Tombola haben SE auch in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt und was soll ich sagen? Ich habe eine original Final Fantasy Type-O Snapback gewonnen! *dies internally from happiness* AAAAHH!

FF Type-O-Snapback, Shirt & Trading Cards + Lara Croft-Shirt + Vanille-Handyänhänger (FFXIII) & SE Bag
Damit habt ihr, liebes SE-Team, mich unglaublich glücklich gemacht! Square Enix und besonders FF liegen mir seit Jahren so sehr am Herzen und ich verfolge echt alle Spiele (auch wenn ich nicht alle selber spiele). Wegen FFX habe ich mir damals eine PS2 gekauft und seitdem ist die FF-Reihe auch meine allerliebste ♥ Wer mich kennt, der weiß, wie sehr ich die Serie liebe, kupo! Tausend Dank für den wirklich tollen Abend, Lena, Barbara & Collin! :)

Sonntagmorgen, nach gefühlten 2 Stunden Schlaf, ging es dann wieder zeitig auf die Buchmesse. Diesmal traf ich Philipp direkt beim Presseeingang, was geradezu perfekt war, da wir so gemeinsam zur Halle 1 gehen konnten. Warum? Weil er diesmal eine Autogrammkarte von Takeshi Obata haben wollte und ich diesmal Mayu Sakai im Blickfeld hatte. Ihr bekanntester Manga, Sugar*Soldier, ist so süß und ich wollte mir die Chance nicht entgehen lassen. An das Gequetsche war ich ja schon vom Vortag gewöhnt ^^
3...2...1 – RUUUUUUUN!
Hat alles geklappt bei uns beiden und so konnte ich auch gleich beim Tokyopopstand bleiben, da Mayu-san gleich darauf ihre Signierstunde hatte. Fotos waren leider keine erlaubt, aber ich hatte meine Kamera sowieso nicht mit nach Leipzig genommen (deswegen fehlen hier auch die sonst vorhandenen Buchmessebilder ;_____; ). Ich habe etwas Japanisch mit ihr geredet und sie hatte sich wirklich gefreut und gelacht – da ist mir das Herz aufgegangen. Selbiges galt auch für Takeshi Obata :) Es war wirklich aufregend dem Meister gegenüber zu stehen. Hach, einfach nur toll! Und um das zu toppen, durften wir dann Chaco Abeno, die Mangaka von Chrome Breaker, ebenfalls noch treffen und uns ein Autogramm geben lassen. Da sie aber gerne fortografiert werden darf, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und tadaaaaa:

© Philipp – Schau ich da irgendwie creepy-happy? xD
Danke an Philipp, dass er das Foto gemacht hat. Und danke an Steffen, dass er uns die Signierkarte noch hat zukommen lassen ^o^ Pssssht, our Secret ;)

Meine Autogrammschätze mit Widmung ♥ Die werden eingerahmt und an die Wand gehangen, sobald ich eine neue Wohnung gefunden habe :)
 Der Tag ging recht ruhig zu Ende. Philipp und ich haben noch ein paar Runden in Halle 1 gedreht, ich bin noch in Halle 4 und 5 unterwegs gewesen und habe mir endlich das neue Buch von Rebecca Martin, Nacktschnecken, aus dem DuMont-Verlag gekauft. Ihr Debüt Frühling und So vergöttere ich heute noch!

Der kleine Magellan-Wal und die Nacktschnecken. Passt doch!
Nachdem ich verschiedene Verlage besucht habe, ist meine Wunschliste explodiert. Besonders der Magellan-Verlag hat so viele Bücher im Angebot, die alle super klingen. Glücksdrachenzeit und Sternschnuppenstunden sind nur zwei davon.
Was mich alles an Mangas in nächster Zeit erwartet, werdet ihr schon bald erfahren ;) Ich bereite derzeit einen gesonderten Artikel dafür vor. Nur so viel: Es wird bunt, hell und zwitschernd.

Alles in allem war es eine wundervolle Buchmesse, auf der ich tolle Menschen (wieder-)treffen konnte, unglaublich viel Spaß hatte und eine Menge Neues entdeckt habe. Danke an euch alle, die ihr daran Teil gehabt habt! ♥ Ich hab euch lieb.
BIS NÄCHSTES JAHR!

Kommentare:

  1. Ein schöner Bericht! Ich fand das Treffen mit Barry Cunningham/sophia Bennet auch unglaublich toll, vor allem der Chicken Run ;-)
    Meine Empfindungen erscheinen übrigens heute um zwölf auf meinem Blog, falls es dich interessiert.
    Beim Lovelybooks treffen war ich auch und du hast vollkommen recht, was Magellan betrifft, die starten dieses jahr so richtig durch!
    Viel Spaß mit deinen Büchern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir :)
      Der Chicken-Run war super. Und ein Glück waren die Eier gekocht, sonst hätte Sophia das Spiel vorzeitig beendet :D

      Oh, dann werde ich auf jeden Fall um 12 mal vorbeischauen! Messeberichte lese ich immer alle sehr gern!! Die verschiedenen Eindrücke derBesucher sind echt interessant.

      Ich hätte am liebsten den ganzen Stand von Magellan mitgenommen xD

      Löschen