Sonntag, 3. Juli 2016

[Rezension] Nur drei Worte von Becky Albertalli

Bildquelle: Carlsen Verlag
Seid mir alle gegrüßt!
Derzeit lese ich ja wieder recht viel und irgendwie komme ich gar nicht mit den Rezis hinterher. Aber ich versuche mein Bestes! Die Geschichte von Simon hier ist da perfekt, um den Schreibmarathon zu starten! :)

Nur drei Worte von
Becky Albertalli
Hardcover
Verlag: Carlsen Verlag
Veröffentlichungsdatum: Februar 2016
Sprache: Deutsch
Preis € (D): 16,99
ISBN: 978-3551556097
oder direkt beim Verlag bestellen

Oh, Simon! Kandidat 1, 2 oder 3? Welcher wird wohl dein Herzblatt sein?

Inhalt:

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert!
(Quelle Klappentext: Carlsen Verlag)

Meine Meinung:

Die Leipziger Buchmesse ist ja schon wieder ein paar Monate her, aber die dort mitgenommenen Bücher sind immer noch aktuell auf meiner Leseliste :) Eines davon ist Nur drei Worte, das ich beim Bloggertreffen von Carlsen bekommen hatte. Damals dachte ich einfach nur "Ach, das klingt ja nach einer süßen Geschichte", aber was ich nicht wusste: Bei dem Buch handelt es sich um die deutsche Ausgabe von Simon vs. the Homo Sapiens Agenda, was seit langer Zeit schon auf meiner Wunschliste stand! Was hab ich mich gefreut!

Nur drei Worte konnte mich allerdings nicht von Anfang an in den Bann ziehen. Die ersten 80 Seiten zu lesen fiel mir irgendwie schwer und ich kam nicht so richtig in die Geschichte rein, doch dann plötzlich änderte sich das und ich konnte Simons Gedanken- und Gefühlswelt genau verstehen. Das war dann auch der Wendepunkt für mich, ab den ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und es so an einem Tag gelesen habe – und das kommt sehr selten vor!

Aber was genau hat mich an der Geschichte so fasziniert? Nun, zum Einen ist es das mysteriöse Auftreten von Blue. Wer ist er und meint er es wirklich ernst mit Simon? In E-Mails kann man ja viel schreiben, aber vielleicht ist er ja gar nicht so toll in Wirklichkeit? Die Autorin legt über die gesamte Handlung hinweg immer wieder neue Hinweise auf die Identität von Blue. Ich habe bestimmt fünfmal meine Meinung darüber geändert, wer Blue denn schlussendlich sein könnte! Das Rätselraten hat zu einer konsequenten Spannung geführt, die so eher selten in thematische gleichen Büchern vorkommt. Ich kann euch garantieren: Auch ihr werdet bis zum Schluss nicht sicher sein können, wer Simons mysteriöser E-Mail-Kontakt ist :)

Der zweite große Pluspunkt ist die Art der Erzählung. Die Kapitel werden von E-Mails zwischen Blue und Simon eingeleitet, um dann die Geschichte weiter aus Simons Perspektive zu erläutern. Das ist ein wie ich finde guter Ansatz, da man auch durch Blues E-Mails etwas von seiner Gefühlswelt mitbekommt und auch den einen oder anderen Hinweis zu seinem (sozialen) Umfeld bekommt.
Simons Gedanken sind so wunderbar ehrlich in Worte gefasst worden, dass man sich vorstellen kann, dass jemand genau jetzt irgendwo auf der Welt dieselben Gedanken hegt. Die jugendliche Sprache ist auf den Punkt getroffen und es gibt eigentlich nichts zu bemängeln am Stil. Der Übersetzer hat eine tolle Leistung erbracht!

Aber noch etwas zum Coming Out: Das Buch behandelt dieses Thema auf eine offene und sehr realitätsnahe Art und Weise. Mobbing, Angst und Respekt sind nur wenige der damit verbundenen Stichworte, die im Buch angesprochen werden. Auf gefühlvolle Weise schildert Simon seinen alltäglichen Umgang mit ihnen und ich habe ihm jedes Wort abgekauft. Es war erschreckend zu lesen, was ihm wiederfahren ist, aber genau so passiert es leider auch viel zu oft im echten Leben. Dieses Buch ist eine Inspiration, sich selbst zu akzeptieren und sich für seine Rechte einzusetzen. Simon, you rock!

Fazit:

Nur drei Worte von Becky Albertalli ist ein wunderbar ehrliches Coming-of-Age-Buch, das garantiert jedes Herz berührt. Die Geschichte um Simon und seinen mysteriösen E-Mail-Kontakt Blue hat mich viele Stunden unterhalten und mehr als viermal habe ich meinen Tipp zu "Wer steckt hinter Blue?" geändert. 320 Seiten voller Spannung, Herzklopfen und Grinsen liegen vor euch. Worauf wartet ihr noch? In eurem Postfach ist bestimmt schon eine E-Mail!

Bewertung:

5 von 5 Meows!
Schöner und berührender kann ein Sommerbuch nicht sein. Hach, Simon ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen