Dienstag, 10. Januar 2017

[Rezension] Mein Herz wird dich finden von Jessy Kirby

Bildquelle: S. Fischer Verlage
Hallöchen, liebe Leser!

Vor ein paar Monaten hatte ich eine neue Leserunde beendet, aber die Rezi musste leider auf sich warten lassen! Hier ist sie aber nun! Und ich kann jetzt schon verraten: Sie ist mehr als positiv ausgefallen!

Mein Herz wird dich finden von
Jessy Kirby
Hardcover
Verlag: S. Fischer Verlage
Veröffentlichungsdatum: Februar 2016
Sprache: Deutsch
Preis € (D): 16,99
ISBN: 978-3-7373-5352-6
oder direkt beim Verlag bestellen

Ob ich mein Herz beim Lesen des Buches verloren habe? Findet es heraus ;)

Inhalt:

Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.

400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen.
Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören.

Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist.

Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?

Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?
(Quelle Klappentext: S. Fischer Verlage)

Meine Meinung:

Als ich mich damals zur Leserunde von Lovelybooks angemeldet hatte, war mein Leben noch halbewegs ruhig, aber wie das eben so ist, es kommt immer ganz anders. Die Arbeit hatte mich aufgehalten und deswegen konnte ich erst jetzt etwas schreiben. Das Buch gelesen hatte ich allerdings innerhalb von wenigen Tagen - es war zu gut! Und genau deswegen möchte ich euch jetzt meine Meinung präsentieren :)

Zuerst einmal etwas zum Cover: Es ist wirklich toll geworden und ein absoluter Blickfang! Mein Regal schmückt es jedenfalls seit Monaten. Das verschlungene Herz im Hintergrund, das teilweise an Steampunk erinnert und dann auch noch dieser Golddruck *___* Ich liebe es! ♥ Meine Internpretation ist, dass das Weiß für die Reinheit des Herzens steht.

Jedes Kapitel wird mit einem kleinen Fakt zu unserem wichtigsten Organ – dem Herz – begonnen. Viele dieser Fakten waren mir bis dahin nicht bewusst, weswegen ich auch gleich noch etwas gelernt habe. Biologie kann nie schaden, oder? Wissenschaftlich zu zeigen, dass es wirklich so sein kann, dass man einen Menschen wiedererkennt, obwohl man ihn noch nie persönlich getroffen hat. Wow. Das verpasste mir auch irgendwie Gänsehaut.

Die Geschichte um Mia und Noah hat mich von der ersten Seite an begeistern können. Sonne, Meer und Liebe – das perfekte Setting für diese Handlung.
Wie sehr kann man ein Buch nach den ersten Seiten schon mögen? Es kommt selten bei mir vor, aber ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt mit dem Buch. Diese sommerliche Stimmung am Strand gepaart mit Mias traurigen Gedanken und Noahs eher hoffnungsvollen hat eine ganz besondere Atmosphäre aufgebaut, in die ich immer wieder abtauchen mag. Die ersten Seiten habe ich in einem Rutsch im Zug gelesen und die Zeit verging wie im Flug. Aber auch der Rest des Buches hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich es kaum weglegen wollte. Noahs und Mias Gefühlswelt wird aufrichtig und sehr realitätsnah beschrieben – langsam lernen sich immer besser kennen. Mia naürlich wissend, dass in Noah das Herz ihres verstorbenen Freundes Jacob schlägt, was sie anfangs distanzierter handeln lässt. Doch jede Szene, die die beiden sich hat annähern lassen, hat bei mir für ein Feuerwerk an Emotionen gesorgt. Ich habe richtig mitgefiebert und gegen Ende wurden dann meine Nerven noch mal besonders ausgetestet.
Zum Ende lässt sich sagen, dass es mir etwas überstürzt vorkam, was zwar die Geschichte an sich nicht schlecht macht, aber das Leseerlebnis geringfügig geschmälert hat.

Fazit:

Mein Herz wird dich finden von Jessy Kirby erzählt auf eindringliche Weise, aber immer mit der richtigen Prise Lockerheit, von Verlust und Hoffnung. Dabei weißt die Autorin ein sehr gutes Gefühl hinsichtlich Schreibstil und Erzähltempo auf. Die langsam wachsende Beziehung zwischen Noah und Mia wird realistisch geschildert und lädt in fast jedem Kapitel zum Seufzen ein. Ich werde mich jetzt in eine Decke kuscheln und mit einer warmen Tasse Kakao abermals in die berührende Welt der beiden eintauchen.

Bewertung:

5 von 5 Meows!
Ein Pageturner, der wirklich berührend ist, aber auch sehr viel Hoffnung versprüht.

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich hab dieses Buch jetzt schon so lange am SuB liegen, es ist fast schon peinlich ... Und das schon deswegen, weil das Cover mich damals total in seinen Bann gezogen hat, als das Buch rauskam. Da hat die Werbung auf dem Displaysystem 100%ige Arbeit geleistet :D. Aber dann ist es mir ähnlich gegangen wie dir, die Arbeit ist mir dazwischen gekommen und ich hab kaum noch Zeit gefunden zum Lesen. Jetzt läuft es wieder besser, daher hoffe ich, das Buch bald vom SuB erlösen zu können.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen