Sonntag, 7. Mai 2017

[Games Event] So war's bei der International Games Week Berlin 2017

Hallo meine lieben Beutetiere,

(Ha! So einfach baut man einen Verweis auf Prey ein!)

Quelle: Privat
So schnell ist schon wieder eine Woche vergangen und endlich kann ich euch ein bisschen von der Games Week erzählen :) Ich habe mich riesig darüber gefreut, auch dieses Jahr wieder am Start sein zu können. Game Events, egal welcher Art, sind genau mein Ding! Und wenn man dann noch, wie bei der QuoVadis und A MAZE., den Entwicklern von Spielen persönlich bei Talks zuhören kann, dann ist das noch mal etwas ganz Besonderes ♥

Quelle: Privat, Mein Instagram-Account
Da ich aufgrund von zu viel Arbeit am Montag nicht direkt am ersten Tag zur Videospielentwickler-Konferenz QuoVadis konnte, habe ich mich umso mehr gefreut am Dienstag bereits gegen 9 Uhr vor Ort sein zu können. Wie schon im Jahr zuvor fand das Event in der Station Berlin statt – diesmal aber in einem anderen Abschnitt, der deutlich mehr Platz ermöglichte. Direkt am Eingang konnte man sich mit Merch von Daedalic ausstatten. Spot, die süße Raupe aus Silence, durfte da natürlich nicht fehlen! Aber die habe ich ja schon daheim vvvvv

Quelle: Privat
Am Dienstag habe ich mich am meisten auf den Vortrag "From Ori to Overwatch – A swift stroll through art production" von Airborn Studios gefreut. Dabei gingen die beiden Teammitglieder Johannes Figlhuber & Simon Kopp zum Beispiel näher auf das Thema Gamedesign und wie es das Gameplay beeinflussen kann ein.
Die Jungs gaben dann auch noch einen kleinen Einblick in ihre Arbeit an Overwatch. Auf ihrer ArtStation-Website könnt ihr auch einen Blick erhaschen ;) In einem einzigen Skindesign für Overwatch steckt so viel Liebe zum Detail, dass ich die Arbeit der Jungs jetzt noch einmal viel mehr zu schätzen weiß. Auch das Design für Ori & The Blind Forest wurde von Airborn entworfen und wer ist nicht davon verzaubert? Danke für den tollen Vortrag, Airborn Studios ♡

Quelle: Privat, Mein Instagram-Account
Doch nicht nur die QuoVadis fand in der vergangenen Woche statt – nein, auch die A MAZE. wurde zum 6. Mal veranstaltet! Dabei handelt es sich um ein Indiegames Festival auf dem RAW-Gelände, das inzwischen aber auch einen Ableger in Johannesburg besitzt.
Mittwoch bis Samstag konnte man täglich die Ausstellung im Urban Spree besuchen und Indiegames anspielen, die teilweise noch nicht einmal veröffentlicht wurden.
Besonders lustig fand ich Flippaper, ein Flipperautomat, bei dem man das Spielfeld selber zeichnen konnte. Wer kommt auf solche verrückt gute Ideen?
Alle Spiele, die auch für die A MAZE.-Awards nominiert wurden, könnt ihr übrigens auf der offiziellen Website noch mal anschauen :)

Quelle: A MAZE. Website
Aber auch Vorträge von großartigen Personen aus der Videospielbranche gab es natürlich wieder. Da viele davon im Haubentaucher stattfanden, einem kleinen Freibad im Herzen des Geländes, konnte man es sich draußen in der Sonne auf Liegen gemütlich machen und die Talks auf der großen Leinwand verfolgen. Ein super Konzept bei gutem Wetter!
Donnerstag und Freitag nutze ich so also meine Mittagspause und fuhr kurzerhand zur A MAZE., um mehr über "Playful Literature" und "Love Drugs" zu erfahren und mich nebenbei zu sonnen. Genau das Richtige bei meinem Bürojob!
Der "Love Drugs"-Vortrag von Brie Code, CEO von TruLuvMedia, war besonders interessant, da sie über ein mir bis dahin unbekanntes Phänomen sprach: tend-and-befriend! Dahinter versteckt sich ein Stressreaktion, die eine Art von Sorge beinhaltet. Und genau durch diese hervorgerufene Reaktion könnten Spieleentwickler neue Ansätze für ihre Ideen finden und so völlig innovative Spiele hervorbringen.

Quelle: Privat
Natürlich kam aber auch die Musik bei der A MAZE. nicht zu kurz! Mein persönliches Highlight am Freitag war das Synth Bike und allgemein die Show von Sam aka @lookmumnocomputer 🎶 

In diesem Sinne kann ich auch dieses Jahr wieder sagen: Was eine super Woche, was für inspirierende Talks und was für tolle Menschen! ♥ Wer sich für Spiele interessiert und gerne auch mehr Einblicke in die Videospielbranche erlangen möchte, der kommt an der International Games Week Berlin nicht vorbei! Geht hin und lasst eurem Spieltrieb freien Lauf! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen